Der Saisonauftakt ist geglückt!

Am Sonntag, 13. Mai war es endlich soweit – die Turnerinnen der Gymnastik-Gruppe konnten die Saison 2018 an der Thurgauer Meisterschaft in Müllheim eröffnen. In den vergangenen Monaten war mit viel Kreativität, Durchhaltewille und Fleiss an den neuen Küren gearbeitet worden und alle Beteiligen freuten sich, die neuen Übungen endlich präsentieren zu dürfen. Einmal mehr war der Anlass ein Erfolg für die GGK – wir freuen uns über sieben Podestplätze, davon dreimal Gold!

Getu 1
Die Turnerinnen des Getu 1 schafften eine besondere Sensation: zum allerersten Mal konnte über einen Finaleinzug in der Kategorie Schulstufenbarren gejubelt werden – dies ist bei 26 teilnehmenden Vereinen eine beeindruckende Leistung! Umso grösser war die Freude, als man sich sogar als erstplatzierter Verein der Vorrunde mit der Note 9.45 für den Final qualifizieren konnte. Schlussendlich reichte es für den dritten Schlussrang (9.30) – auf diese Leistung dürfen sowohl die Turnerinnen als auch die Leiterinnen Pia Meier, Corinne Schnyder, Anja Schüpbach und Anina Leuch sehr stolz sein.
Auch mit der neu erstellten Gerätekombination glückte der Finaleinzug – mit der Finalnote 9.18 konnten die Kreuzlingerinnen sich den zweiten Rang sichern. Gratulation!

Aktiv 1
Nach einer intensiven Vorbereitungsphase war die Vorfreude auf den ersten Wettkampf bei den Turnerinnen der Gruppe Aktiv 1 besonders gross. Trotz Verletzungspech im letzten Training zeigten die Turnerinnen ohne Handgerät eine solide Leistung. Mit den Noten 9.71 (Vorrunde) und 9.79 (Final) konnte man sich den Thurgauermeister-Titel mit grossem Vorsprung sichern.
Etwas weniger klar war die Sache in der Disziplin mit Handgerät – die neue, sehr anspruchsvolle Kür gelang noch nicht fehlerfrei. Trotzdem wurde die Vorführung mit viel Applaus belohnt und die Turnerinnen unter der Leitung von Noëmi Amrhein dürfen zuversichtlich auf die kommenden Wettkämpfe schauen. Danke der Note 9.51 war auch in der Disziplin mit Handgerät das oberste Treppchen für die Gruppe Aktiv 1 reserviert.

Aktiv 2
Die Gruppe Aktiv 2 startet in der Saison 2018 neu unter der Leitung von Claudia Bitzer. Sie hat die Gruppe im Dezember 2017 übernommen und seither tolle Arbeit geleistet, die sich sehen lassen kann – bereits beim ersten Wettkampf haben die Turnerinnen mit 9.46 ein Ausrufezeichen gesetzt und ihr Potential gezeigt. Die neue Kür mit Keulen hat nicht nur die Wertungsrichter, sondern auch die Zuschauer begeistert. Der gute Saisonauftakt mit dem 2. Rang hinter Aktiv 1 stimmt zuversichtlich für die weitere Wettkampfsaison – wir sind gespannt!

Aktiv 3
Wir freuen uns sehr, dass mit Aktiv 3 ab der Saison 2018 eine weitere Gruppe die GGK in der Kategorie «Aktive» vertreten wird. Die im Winter 2017 neu gegründete Gruppe unter der Leitung von Brigitta Däullary und Ana Brändli zeigte eine brandneue Kür mit Stuhl und erturnte sich prompt eine Note über 9! Mit 9.17 zeigten sich die Turnerinnen zufrieden, erkannten jedoch auch ihr Potential für noch bessere Leistungen. Wir freuen uns auf die weitere Entwicklung der Gruppe Aktiv 3 und sind gespannt auf die Resultate, welche Ende Juni am TKT in Romanshorn erzielt werden können.

Jugend 1
Das Leitungsteam Brigitta Däullary und Lea König hatte sich für die TGM einiges vorgenommen – die Gruppe startete nämlich mit zwei Küren! Trotz aufwändiger Vorbereitungszeit hat sich die Arbeit gelohnt – die neue Kür ohne Handgerät wurde mit 9.47 und dem TGM-Titel belohnt! Mit Handgerät reichte es zur Schlussnote 9.21, welche den Turnerinnen den dritten Rang und somit einen zweiten Podestplatz einbrachte. Wir sind stolz auf Eure Leistungen – weiter so!

Frauen 35+
Nach einem Jahr Wettkampfpause waren unsere Frauen 35+ wieder am Start – und wie! Die freche Kür wurde mit der Top-Note 9.65 belohnt. Damit sind die Weichen für ein erfolgreiches KTF in Romanshorn Ende Juni gestellt.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 6.