Erfolgreiche Titelverteidigung an den Thurgauer Meisterschaften

Bei grandiosem Wetter und guter Stimmung fanden die Thurgauer Meisterschaften auf der Sportanlage in Märstetten statt. Für die Gymnastik-Gruppe Kreuzlingen verlief der Wettkampf, trotz grossen Verspätungen im Zeitplan, sehr gut und man sicherte sich drei Meistertitel, einmal Silber und einmal Bronze.
Wir gratulieren allen Vereinen zu ihren guten Leistungen und wünschen ihnen für das ETF 2019 gutes Gelingen.

Aktiv 1

Das Aktiv 1 unter der Leitung von Noëmi Amrhein und Pia Meier hatte zum Ziel die beiden letztjährigen Meistertitel zu verteidigen. Im ersten Durchgang ohne Handgerät unterliefen ihnen einige Fehler, trotzdem konnten sie sich mit der Note 9.84 als Erstplatzierte für den Final qualifizieren. Im Final zeigten die Turnerinnen noch einmal was sie wirklich können und durften so bei der Rangverkündigung auf das oberste Treppchen steigen (Note 9.86).
Die Kür mit Handgerät gelang den Turnerinnen sehr gut und auch dort reichte es mit der Note 9.64 zum Sieg - Mission Titelverteidigung erreicht.

Aktiv 2

Mit viel Applaus und Begeisterung vom Thurgauer Publikum endete die Präsentation der Keulen Kür des Aktiv 2. Die Gruppe, geleitet von Claudia Bitzer, zeigte eine starke Leistung, bekamen dafür jedoch die tiefe Note 9.07 und verpasste so knapp den zweiten Rang. Trotzdem konnten sie sich sehr über Ihre Bronzemedaille freuen.

Aktiv 3

Dieses Jahr schnupperte das Aktiv 3 bereits zum dritten Mal Wettkampfluft. Mit ihren goldenen Tenues glitzerten und strahlten die Turnerinnen unter der Leitung von Brigitta Däullary mit der Sonne um die Wette. Die Gruppe erhielt vom Wertungsgericht die Note 9.16, was den fünften Rang bedeutete.

Jugend 1

Die zehn Turnerinnen, welche von Katrina Wepfer und Jessica Martin trainiert werden, präsentierten ihr Ball Kür mit viel Freude und Engagement und wurden dafür mit der Note 9.24 und dem ersten Rang belohnt. Auch die Kür ohne Handgerät zeigte das Jugend 1 ohne grössere Patzer und konnte sich über den zweiten Platz (Note 9.16) freuen.

Jugend 2

Für das Jugend 2 unter der Leitung von Lea König und Ramona Filli waren die Thurgauer Meisterschaften gleich eine doppelte Premiere. Für die Turnerinnen war es der erste Wettkampf in der Saison 2019 sowie auch das erste Mal ein Start auf dem Rasen. Sie meisterten ihren Auftritt mit Bravour und erturnten sich mit der Note 9.16 den zweiten Platz.

Getu 1

Die Geräteturnerinnen der GGK zeigten eine nahezu fehlerfreie Schulstufenbarren Kür und erhielten von ihren Leiterinnen Pia Meier, Corinne Schnyder, Anina Leuch und Anja Schüpbach viel Lob. Leider verpasste das Getu wegen zwei Hundertstel (9.33) den Finaleinzug und standen somit bei der Rangverkündigung auf Rang 4 neben dem Podest.

Zurück

Einen Kommentar schreiben