Rekordteilnahme der Gym-Gruppe in Rothrist!

Einzel und zu Zweit Jugend

Vivian Tiefenthaler startete mit einer Kür ohne Handgerät sowie mit Reif. Ohne Handgerät erturnte sie sich den hervorragenden 2. Rang. Mit Handgerät qualifizierte sie sich als Vierte, konnte sich danach aber auf den 2. Rang verbessern. Ana Brändli präsentierte eine spritzige Kür ohne Handgeräte und sicherte sich souverän den hervorragenden 1. Rang.

Celine Sachers und Laura Rusch starteten nach dem Chläggi Cup nun zum zweiten Mal mit Ihrer Kür. Auch dieses Mal zeigten sie eine gute Leistung und durfte sich über den Finaleinzug freuen. Leider verletzte sich Laura im Finaldurchgang am Fuss und die Vorführung musste abgebrochen werden. Trotz allem ist die Finalteilnahme ein toller Erfolg. Gute Besserung!

Einzel und zu Zweit Aktive

Andrea Müller zeigte ihre neue, kreative Kür ohne Handgeräte. Sie qualifizierte sich knapp als Dritte für die Finalrunde, steigerte sich dann und landete auf dem 2. Platz. Lia Fenyödi konnte sich ohne Handgeräte leider nicht für den Finaldurchgang qualifizieren. Dafür durfte sie ihre Keulen Kür ein zweites Mal zeigen und rutschte dort bei sehr starker Konkurrenz nur knapp am Podest vorbei auf den undankbaren 4. Rang.

Olivia Fleischmann und Annika Wepfer konnten sich ohne Handgeräte im Aktiven Feld leider nicht behaupten und kamen mit der Note 9.12 nicht in den Final. Mit ihrer fehlerfreien Vorführung mit Ball zogen sie als Zweites Paar in den Final ein. Trotz einigen Patzern im Finaldurchgang konnten sie ihren 2. Platz verteidigen – Bravo!

Gruppen Jugend

Die Gruppe 5 (Vanessa Ackermann) trat zum aller ersten Mal an einem Wettkampf an. Sie konnten sich mit ihrem souveränen Durchgang (8.89) sogar in den Final turnen. Mit der super Note 9.01 durften sie sich über den 4. Platz freuen. Was für ein toller erster Wettkampftag für die jungen Turnerinnen! Die Gruppe 4 unter de Leitung von Katrina Wepfer und Andrea Müller zeigte eine schöne Kür mit Reif und ergatterten sich den 4.Rang (8.91). Die Gruppe 3 (Brigitta Däullary) musste aufgrund Verletzungspechs noch kurzfristig ihre Kür mit Ball umstellen. Trotzdem durften sie sich am Schluss über den tollen 2. Platz freuen.

Gruppen Aktive

Die Gruppe Gym 2 unter der Leitung von Judith Ricklin und Yvonne Koch zeigte eine gute Vorführung mit Keulen. Mit der Note 9.12 verpassten sie den Finaleinzug knapp und wurden schlussendlich Sechste. Bei der Gruppe Gym 1 (Noemi Amrhein und Yvonne Koch) musste Noemi kurzfristig einspringen, da eine Turnerin wegen Krankheit nicht anreisen konnte. Ohne Handgeräte zeigte die Gruppe eine solide Performance, jedoch mit Verbesserungspotenzial (9.75). Mit Handgeräte erzielten sie nach einem guten Durchgang die Note 9.59. Mit beiden Küren zogen sie als Erstklassierte in den Final und durften am Schluss gleich zweimal auf das oberste Siegertreppchen steigen. Besonders der Sieg mit der Topnote 9.80 gegen den amtierenden mHg-Schweizermeister Vilters war für das Team ein toller Erfolg – doch auch die Note 9.87 ohne Handgerät darf sich absolut sehen lassen.

Trotz den hohen Temperaturen und dem anstrengenden Tag war die Stimmung auf der Heimfahrt in den beiden Cars super. Die Turnerinnen machten sich über die gewonnenen Preise in Form von verschiedenen Leckereien her und sangen dazu ausgelassen. Wir sind stolz auf euch - bis zum nächsten Jahr!

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 7?